Guten Morgen Liebe! Guten Morgen Leben! Guten Morgen göttlicher Tag! Ich nehme das Geräusch

der Müllabfuhr wahr. Heute ist die gelbe Tonne dran. ;-)

“Was würde ich denn gerne “entsorgen”?” Dieser Gedanke schießt mir durch den Kopf. Ein Lächeln erfasst mein Gesicht, Vier Buchstaben zeigen sich mir. Sie bilden das Wörtchen:

muss

Echt! Ich muss ;-) es klein schreiben.

Wow! Mit diesen vier Buchstaben geißel (peitsche) ich mich, wenn ich mich zu lieben vergesse, durch den Tag. Stopp!

Mir wird gerade bewusst, das Wort muss ist ein Wort. Die Bewertung, den Druck, den Zwang und den Stress, den ich mit dem Wort in mir erzeuge, erzeuge ich selbst in mir.

Diese Erkenntnis schenkt mir Freiheit.

Wenn ich nun beginne, das Wörtchen “muss” beherzt zu lieben, bin ich dann klar und frei?

Ja! Klar! Für mich beginnt Klarheit im Kopf, mit meiner Entscheidung:

“Ich denke mit meinem Herzen.”

Wie das geht? Da bin ich so frei, klar zu schreiben: “Liebe!”

Lieben ist wie müssen ein Verb, ein Tunwort. Darum, einfach tun! :-)

Danke Gott! Danke Tempel der Seele, auch Körper genannt! Beherzten Dank den göttlichen Gedanken!

Kontakt

Antje Ertl

Taradeauer Str. 19
85244 Röhrmoos

Telefon 08139 / 6719

Kontaktseite

Wer ist online

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online