Guten Tag Liebe! Guten Tag Leben! Guten Tag göttlicher Tag!

Heute Morgen kam ich in Kontakt mit einem befreienden Erkennen zum Thema:

Entscheiden!

Ich hörte den Satz: “Das habe ich nur für ... gemacht.”

Vor meinem inneren Auge blinkte das Wort “Schuldkonto” auf. “Was bedeutet das für mich?”, dachte es mich.

Plötzlich sah ich klar. Ja, wirklich!

Wie oft verbinde ich eine Entscheidung mit einer Verknüpfung. Dazu finde ich hübsche und beliebte Bändchen und Stricke ;-) wie:

Das tue ich nur für dich, nur dir zu Liebe, als Freundschaftsdienst, Liebesdienst oder noch gefährlicher, als Liebesbeweis ...

So entsteht das Schuldkonto, von mir auch Dienstkonto genannt, ;-) mit Soll und Haben.

Was mache ich mit meinem Haben, einem Guthaben, wenn ich gestresst bin? Ich fordere beim Schuldner ein. Klar und mit Recht, oder? ;-)

Bemerke ich dann noch, ich bin im Soll, dann stürze ich komplett ab.

Mein eh schon angekratztes Ego ist auf Krawall gebürstet oder voll am Leiden! Ich fühle mich schlechter und schuldiger denn je und fange an, mich vor mir selbst zu entschulden, zu rechtfertigen oder zu ...

Ganz gleich ob nur innerlich oder verbal im Außen ausgetragen, das Ergebnis ist ein Konflikt, der in Streit ausarten kann und so manches Mal einen Krieg oder gar eine Trennung folgen lässt.

Wie ging das alles los?

Am Anfang verknüpfte und belastete ich meine Entscheidung zu handeln mit einem Dienst und der Be- nein Entwertung: “Eigentlich würde ich etwas anderes machen wollen.”

Davon befreie ich mich heute!

Ich machte, was ich machte, weil ich mich entschied, es zu machen. Noch klarer formuliert:

Alles, was ich mache und machte, ist und war meine Entscheidung! Ja!

Das macht mich und meine Mitmenschen leicht und frei.

Danke Gott! Danke Tempel der Seele, auch Körper genannt! Beherzten Dank den göttlichen Gedanken!

Kontakt

Antje Ertl

Taradeauer Str. 19
85244 Röhrmoos

Telefon 08139 / 6719

Kontaktseite

Wer ist online

Aktuell sind 181 Gäste und keine Mitglieder online