Guten Morgen Liebe! Guten Morgen Leben! Guten Morgen göttlicher Tag! Ich traue mich noch. ;-)

Ja, ich liebe es, zu hinterfragen und Einsichten selber zu sehen, selber zu finden, selber zu erkennen ...

Wahrheit zerlege ich jetzt in “ich nehme heiter wahr”. ;-)

Übrigens das Wörtchen “ich” schreibe ich bewusst klein, das schenkt mir Leichtigkeit.

Alles ist, wie es ist.

Für mich ist Händewaschen schon immer selbstverständlich gewesen. Jetzt wasche ich bewusster. :-)

“Gut meinen ist (oft) das Gegenteil von gut machen.” Gott!! Wie wahr!

Die Sonne lacht auf jeden Menschen, der sich mutig anlachen lässt.

Liebe strahlt und berührt jeden Menschen, der bereit ist zu lieben, und bewegt und berührt auch die, die lieber moralisieren, verurteilen und aus Angst vorm Sterben oder vor Strafe oder vorm Ausgegrenzt sein sich uninfragegestellt der Furcht hingeben.

Lieben kann und darf jeder, mit und ohne Mundschutz. ;-)

Liebe spendet mir Kraft und heilsame Energie.

Ja, zu lieben ist meine Entscheidung! Und Ja! ich falle raus durch meine überschäumenden Emotionen und Ja! dann entscheide ich mich erneut und wenn ich diese Entscheidung eine Million Mal am Tage treffe!!!!

Bei allen spahnsamen Maasnahmen mit söderlichem Vorpreschen vermisse ich die bayerische Gemütlichkeit und die von gesundem Menschenverstand und christlicher Nächstenliebe und Achtsamkeit getragenen maßvollen Maßnahmen.

Wow! Da hat meine Legasthenie voll zugeschrieben. ;-)

Einen bezaubernden und heilsamen und Infragestelltag wünsche ich dir und mir und ALLEN.

Danke Gott! Danke Tempel der Seele, auch Körper genannt! Beherzten Dank den weiblich und männlich göttlichen Gedanken!

PS: Gerade fällt mir meine Bibel und 1. Johannes 4 Vers 18 ein und ich zitiere die mir wichtigen Worte:

... die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus, denn die Furcht hat mit Strafe zu tun ...