Guten Morgen Liebe! Guten Morgen Leben! Guten Morgen göttlicher Tag! Heute, erwachte ich und fühlte mich wie

zerstört und zwar mental und emotional. Wow!

Sofort kam ein nervendes: “Was ist denn heut schon wieder los?!”

“Mensch! Ich bin mit mir befeindet!”

Diese Erkenntnis stand plötzlich vor mir, drang in jede Körperzelle und der Chor der Körperzellen tönte ganz einfach:

“Ich weiß!”

Der Kopf fühlte sich sofort aufgefordert “Warume” erklärend draufzuhauen. Stopp!

Weitere Denkwellen aus dem Meer der Entschuldigungen, Rechtfertigungen und des Selbstmitleids kamen und gingen und wühlten Erinnerungen auf. Vor meinem inneren Auge sah ich, wie sich alte Spuren auflösten. Dieses Kommen und Gehen ließ ich einfach geschehen.

Mein Körper erhob sich, stand auf und ging, nein, schritt die Treppe hinunter. Ich nahm einen salzigen Geschmack im Mund wahr. Das Wasser schmeckte irgendwie irgendwie.

Es lächelte mich. “Nur weil ich jetzt schon beim Kaffeetrinken angelangt bin!”, feindete ich mich und meine morgendlichen Angewohnheiten an. Das Lächeln verweilte.

Der Gedanke: “Ich befreunde mich jetzt mit mir!”, formte sich.

“Wie soll denn das gehen!?”, empörte sich der, nein die Feindin in mir und freundlich antwortete es in mir: “Bleib! Sei einfach! Ich lade dich ein, meine Freundin zu sein.”

Danke Gott! Danke Tempel der Seele, auch Körper genannt! Beherzten Dank den weiblich und männlich göttlichen Gedanken!