Grüß Gott! Guten Morgen Gott! Zum Thema Ehrlichkeit:

 

Sonntags richte ich es mir ein, per TV an einem Gottesdienst teil zu nehmen. Der Name ist „Hour of Power“. Genau so empfinde ich diese sonntägliche Stunde, nämlich kraftvoll. Mir gefällt der Pastor, seine Art zu sprechen und die musikalische Umrahmung. Ganz oft geht die Predigt über Themen, die die ganze Woche davor in meiner Praxisarbeit auftauchten, was mich immer wieder fasziniert und bestätigt. Viele Themen liegen wirklich in der Luft.

Letzten Sonntag ging es um Ehrlichkeit. Ehrlichkeit beschreibt nicht nur die Abwesenheit von Lüge, sondern vor allem die Anwesenheit von Wahrheit.

Dazu fällt mir mein erster öffentlicher Vortrag ein. Die VHS hatte ihn organisiert, an meinen Wohnort, im Gebäude der Grundschule, die meine beiden Söhne besucht hatten. Geschichtsträchtig für mich!

Ich hatte mich super vorbereitet, mental und schriftlich. Stichworte standen auf meinem Zettel und mir besonders wichtig erscheinende Themen und Wörter hatte ich mit Marker angestrichen. Der Raum wurde richtig voll. Lampenfieber umwaberte meine Gedanken, ich begann zu sprechen, begrüßte die Anwesenden und fiel ins Thema. Ich wollte so gut sein, alles richtig machen und mit Sicherheit etwas beweisen, mir selbst und ... Meine Angst zu versagen wuchs, Verzweiflung machte sich in mir breit. Jedes Mal, wenn mein Blick auf meinen „tollen“ Zettel fiel, wurde mein Gehirn leer. Wow!

Plötzlich hatte ich die Idee ehrlich zu sein und ich sagte: „Dies ist mein erster öffentlicher Vortrag. Ich bin völlig überrascht über die vielen Leute und ich bin richtig doll aufgeregt!“

Ich erhielt ermutigenden Beifall, legte den Zettel weg, forderte alle auf Fragen zu stellen und sprach von da an frei. Gut vorbereitet war ich ja.

Am Ende des Vortrags kam eine Frau auf mich zu und sagte: „Am Anfang verstand ich gar nichts. Doch dann hatte ich das Gefühl, sie sitzen bei mir daheim auf den Sofa.“

Damals war ich froh die Feuertaufe überstanden zu haben. Heute weiß ich, Gott hatte an mich geglaubt und mir die Kraft und Klarheit gegeben ehrlich meine momentane Schwäche zu ehren.