Guten Tag Gott! Guten Tag Jesus! Guten Tag Freunde und Freundinnen! Ein neues Wochenmotto tauchte in mir auf: Sichtweise. Yes!

Heute starte ich gleich mit einer kleinen Übung. Bereit?!

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Maler, mit dem Auftrag, den Raum in dem Sie sich gerade befinden, zu malern. Unter diesem Auftragsaspekt schauen Sie sich jetzt im Raum um!

Danach, stellen Sie sich vor, Sie sind ein Fotograph, mit dem Auftrag, den gleichen Raum für einen Internetauftritt zu fotografieren. Schauen Sie sich erneut um!

Haben Sie mit dieser einfachen Übung etwas erkannt? Ja! Der gleiche Raum taucht vor Ihren Augen unterschiedlich auf, richtig?!

Auf welche Weise, mit welchen Auftrag, ich sehe, bestimmt meine Sicht der Dinge, Geschehnisse und Situationen.

Ob ich die Wohnung, in der ich lebe liebe, lässt die Wohnung unverändert. Die Entscheidung sie zu lieben, verändert mein Wohlbefinden in der Wohnung. Ob ich meine Arbeit liebe, lässt die Arbeit unverändert. Die Entscheidung sie zu lieben, verändert mein Wohlbefinden während der Arbeit.

Darum überprüfe ich mich selbst öfter, mit welchem “Auftrag”, welcher Sichtweise ich heute schaue. Danke ich? Kritisiere, verurteile ich? Segne ich? Schaue ich nach den kleinen Wundern und Freuden des täglichen Tages?

Natürlich gibt es Schatten, Krankheit und Schmerz und Krieg und ...

Selbst in schwierigen, schmerzlichen und schattigen Zeiten, bin ich für meine eigene Sichtweise verantwortlich. Gerade dann trainiere ich zu glauben, zu lieben und zu danken.

IKE, die Welt zeigt sich mir, wie ich sie sehe.

Danke Gott. Danke Jesus. Danke Lebensschule.

Kontakt

Antje Ertl

Taradeauer Str. 19
85244 Röhrmoos

Telefon 08139 / 6719

Kontakformular

Wer ist online

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online