Guten Tag Gott! Guten Tag Jesus! Guten Tag Freunde und Freundinnen! Heute in der Früh huschte eine junge Katze durch

die Küchentür ins Haus, während ich mit einem Freund telefonierte. Sie durchstreifte alle Räume, denn alle Türen und Fenster öffne ich im Sommer zu Tagesbeginn, um Kühle ins Haus zu bringen.

Mein erster Reflex war: “Die muss raus!" Drei Mal hatte ich sie schon des Hauses verwiesen, mit “in -die-Hände-klatschen." ;-)

Etwas später saß ich in Gedanken versunken am PC, als ich sie plötzlich erneut wahrnahm und neu betrachtete.

“Wow, wie die kühle Luft schnurrt sie sich durch alle Zimmer.” lächelte es in mir und: “Hoffentlich verteilt die kein Ungeziefer!” sorgte ich mich schlagartig. Mein Lächeln verließ meinen Körper. “Stopp! So ein Quatsch!”

Mir fiel plötzlich ein, das die Katze Freiheit symbolisiert. Das Lächeln kehrte zurück.

“Alle Geschöpfe sind Geschöpfe Gottes, auch vermeintliches Ungeziefer, das Nahrung für Vögel ist, die manchmal Nahrung für Katzen sind ...” machte ich mir bewusst.

Katzen symbolisieren Freiheit. Freiwillig, so ist die natürliche Natur oder göttliche Bestimmung, leben sie mit (ihren) Menschen. Gerne lassen sie sich mit Nahrung verwöhnen, doch sie können sich auch selbst versorgen. “Fast menschlich.” dieser Vergleich huscht durch meine Gedanken und: “Nähe und Streicheleinheiten holen sie sich, wenn sie und wann sie es mögen und, sie kommen einfach wieder.”

Mein Lächeln erweitert sich zu einem körperlichen Wohlbefinden.

Katzen wählen Miteinandersein.

Was das mit Gott und Glaube zu tun hat? Gott ist mit uns, jederzeit! Nur ein Gedanke (die offene Küchentür) an IHN stellt das Miteinander mit IHM her.

Ich schnurre gerade innerlich. Wie das geht, fragen Sie? Das finden Sie selbst mit Gott heraus.

Danke Gott. Danke Jesus. Danke Lebensschule.

Kontakt

Antje Ertl

Taradeauer Str. 19
85244 Röhrmoos

Telefon 08139 / 6719

Kontakformular

Wer ist online

Aktuell sind 109 Gäste und ein Mitglied online

  • antje