Guten Tag Liebe! Guten Tag Leben! Guten Tag göttlicher Tag! ;-) Heute ist heute. ;-)

Letzte Woche erwachte ich eines morgens, nach einem völlig irren Traum, lächelnd mit dem Gedanken: “Wow, in meinem Unterbewusstsein geht die Post ab.”

Erheitert über so wild verträumte Kreativität schwang ich beide Beine gleichzeitig aus dem Bett, gewann Boden unter meinen Füßen, richtete meinen Körper auf und begann ihn zu spüren.

Ganz bewusst und achtsam atmete ich tief ein. Echt, der Atem strömte bis in meine Zehenspitzen und meine Wirbelsäule zeigte mir ein “starkes Rückgrat”. Beschwingt stieg ich down hill. ;-) Quatsch! Step by Step genoss ich den (Treppen-) Abstieg ;-) , weiter lächelnd füllte ich in der Küche ein Glas mit Wasser und nahm den ersten Schluck. Erfrischend köstlich schmeckte er. Dann erst trabte ich gen Örtchen. ;-)

Ein Aspekt meiner Arbeit ist die Sichtweise, dass jede Person in (m)einem Traum eine Facette (m)einer Persönlichkeit spiegelt. Laut lachend dachte ich: “Wow, innerlich bin ich ganz schön bevölkert.” ;-)

Das starke Rückgrat genieße ich heute auch und die Träumerei geht weiter. ;-)

So kurz vor drei Uhr heute Nacht weckten mich meine laut gesprochenen Worte: “... und dann ...!” Der erste Teil des Satzes - die Bedingung, die Vorgabe, das Muss - war im Schlaf hängen geblieben.

Glasklar folgte die Erkenntnis: “Mit dem Wort “dann” betrüge ich mich selbst um mein Leben (Genuss, Freude, Begeisterung ...) im Moment.” Wow!

Mit der Entscheidung: “Das wird mein neuer Blog-Beitrag.” rollte ich mich auf die andere Seite und schlief lächelnd weiter.

Ja, immer wieder dachte ich in meinem Leben: “Wenn ich das geschafft habe, das Ziel erreicht habe ..., dann fühle ich mich besser, bin glücklicher, sehe besser aus, bin ich erfolgreich, anerkannt oder was auch immer. “

Das unschuldige Wörtchen “dann” gräbt für mich einen tiefen Graben vor "den ersten Schritt zu handeln", Spaß zu haben, lebendig zu sein ...

Jetzt gerade wird mir bewusst, dass ich mich immer wieder um den Erfolg des “ersten Schrittes” betrog, bis ich keinen Bock mehr auf erste Schritte hatte. Nur noch überschäumende Begeisterung riss mich vom Hocker (im wahrsten Sinne des Wortes).

Zu Klienten sage ich oft: “Auch ein Millimeter Fortschritt ist Fortschritt !”

Ja, Antje, los geht´s! Steh auf! Sei begeistert und dann ... ;-) Einfach tun!

Was ist heute für mich ein erster Schritt? Done! Ja, der Text für den Beitrag ist fertig und der zweite Schritt ist online gehen.

Danke Gott! Danke Körper! Herzlichen Dank göttliche Gedanken!

Kontakt

Antje Ertl

Taradeauer Str. 19
85244 Röhrmoos

Telefon 08139 / 6719

Kontakformular

Wer ist online

Aktuell sind 105 Gäste und ein Mitglied online

  • antje